Free Trial

Safari Books Online is a digital library providing on-demand subscription access to thousands of learning resources.

  • Create BookmarkCreate Bookmark
  • Create Note or TagCreate Note or Tag
  • PrintPrint
Share this Page URL
Help

Besondere Zeichen und Leerräume > Anführungszeichen

Anführungszeichen

Genauso häufig wie falsch gesetzte Binde- oder Gedankenstriche findet man falsche Anführungszeichen. Schuld daran sind zum einen international unterschiedliche Schreibweisen, falsche Vorschläge der Software oder auch die Tastache, dass Anführungszeichen nicht direkt über die Tastatur erreichbar sind. In Abbildung 4.184 sehen Sie falsche und richtige Varianten für einfache und doppelte Anführungszeichen.

Anführungszeichen ist nicht gleich Anführungszeichen.

Abbildung 4.184 Anführungszeichen ist nicht gleich Anführungszeichen.

Variante zeigt die traditionellen Gänsefüßchen. Im Deutschen sitzt das öffnende Anführungszeichen unten und das schließende oben. Die Form und Stellung der Zeichen merken Sie sich am besten mit der Eselsbrücke »99 unten und 66 oben«. Bei der Variante werden doppelte und einfache Strichlein verwendet. Diese Striche werden als Zoll- und Fußzeichen verwendet und sind schlichtweg falsch! In englischen Texten wäre Variante richtig. Hier sind öffnendes und schließendes Anführungszeichen oben angefügt und die betreffende Regel lautet »66/99«. Wenn Sie beispielsweise einen Eigennamen in einer wörtlichen Rede formatieren, nutzen Sie hierfür einfache Anführungszeichen. Diese haben immer die gleiche Form wie die doppelten und werden nicht gemischt. Daher ist auch die Variante falsch. Variante zeigt die aus dem französischen stammenden Guillemets, die nach deutschen Konventionen mit der Spitze zum Wort hin zeigen. Hier passen einfache und doppelte Anführungszeichen perfekt zusammen. Für die Schweiz und Frankreich wäre aber richtig. Guillemets haben gegenüber den Gänsefüßchen den Vorteil, dass sie sich auf derselben Höhe wie die Kleinbuchstaben befinden und sich so besser in den Fließtext integrieren.

In InDesign erreichen Sie Anführungszeichen entweder über Schrift ? Sonderzeichen einfügen ? Anführungszeichen oder durch Drücken von (Abbildung 4.185). Damit dies auch wirklich funktioniert, muss in den Voreinstellungen unter Eingabe das Kästchen Typografische Anführungszeichen verwenden aktiv sein, da Sie anderenfalls Zollzeichen erhalten. Wenn die Voreinstellung aktiv ist, können Sie keine Zollzeichen mehr über die Tastatur eingeben. Verwenden Sie stattdessen aus dem Menü Anführungszeichen die Option Gerade doppelte Anführungszeichen.

Mit »Gerade doppelte Anführungszeichen« sind Zollzeichen gemeint.

Abbildung 4.185 Mit »Gerade doppelte Anführungszeichen« sind Zollzeichen gemeint.

Anführungszeichen werden in InDesign einer Sprache zugewiesen und diese wiederum einem Absatz oder auch einzelnen Zeichen. Sie können für jede Sprache andere Anführungszeichen festlegen (Abbildung 4.186). Für deutsche Texte sind die Gänsefüßchen als Standard hinterlegt. Die Einstellung können Sie in den Voreinstellungen unter dem Eintrag Wörterbuch für alle zukünftig gesetzten Anführungszeichen ändern, wenn kein Dokument geöffnet ist (Abbildung 4.187).

Bleiben Sie bei kurzen Texten lieber bei einer Variante.

Abbildung 4.186 Bleiben Sie bei kurzen Texten lieber bei einer Variante.

Für deutsche Texte wählen Sie die Guillemets mit der Spitze nach innen.

Abbildung 4.187 Für deutsche Texte wählen Sie die Guillemets mit der Spitze nach innen.

In der Liste Sprache wählen Sie Deutsch: Rechtschreibreform 2006 und weisen dann die Guillemets aus dem Popup-Menü Doppelte Anführungszeichen zu. Im nächsten Dialog Einfache Anführungszeichen stehen leider nur einfache Guillemets mit der Spitze nach außen zur Verfügung. Wählen Sie diese trotzdem (Abbildung 4.188)! Markieren Sie das letzte Zeichen, schneiden Sie es mit und fügen Sie es dann aus der Zwischenablage vor dem ersten Zeichen mit wieder ein. Nun werden doppelte Anführungszeichen mit und einfache mit als Guillemets eingefügt. Der Vorteil dieser Methode besteht darin, dass Sie sich nur zwei Shortcuts merken müssen. InDesign weis dann automatisch, ob ein öffnendes oder schließendes Anführungszeichen zu setzten ist.

Für einfache Guillemets müssen Sie ein wenig tricksen.

Abbildung 4.188 Für einfache Guillemets müssen Sie ein wenig tricksen.

  • Safari Books Online
  • Create BookmarkCreate Bookmark
  • Create Note or TagCreate Note or Tag
  • PrintPrint