Free Trial

Safari Books Online is a digital library providing on-demand subscription access to thousands of learning resources.

Share this Page URL
Help

Kapitel 5: JavaScript > 5.11 DHTML-Grundlagen - Pg. 317

DHTML Grundlagen Druckversionen Die Druckversion einer Seite ist ausgesprochen praktisch, da die Platz raubende Navigations- leiste weggelassen und die Breite der Site optimiert werden kann. Es gibt verschiedene Mög- lichkeiten, eine Druckversion zu realisieren: In CSS können Sie mit media ein eigenes CSS für den Druck erstellen (siehe Kapitel 4). Das Druck-CSS hat dann beispielsweise flexible Breiten für den Inhalt. Wenn Sie die Navigationsleiste ausblenden möchten, benötigen Sie eine eigene Variante der Site. Wird die Website dynamisch, sprich mit einer serverseitigen Technologie generiert, kann die Druckversion beispielsweise mit einem speziellen URL-Parameter aufgeru- fen werden. Viele CMS bieten hier bereits integrierte Lösungen. Kapitel 5 << Exkurs 5.11 DHTML Grundlagen DHTML steht für Dynamic HTML und ist an sich ein Kunstwort. Es beschreibt näm- lich das Zusammenspiel von HTML, JavaScript, dem DOM-Modell und heutzutage noch CSS. Grundlage für jede Art von DHTML ist die Möglichkeit, Objekte zu verän- dern. Dazu benötigen Sie natürlich Zugriff auf diese Objekte. Wie erhält man nun mit JavaScript Zugriff auf HTML-Objekte? Die ersten Ansätze zu diesem Thema lieferten die Browser der vierten Generation. Der Netscape Navigator 4 schuf das <layer> -Tag. Dieser Ansatz verschwand allerdings mit dem Navigator 6 wieder in der Versenkung. Andere Browser wie Internet Explo- rer und Opera sprangen auf diesen Zug gar nicht erst auf. Die bessere Lösung bot das <div> -Tag. Sie haben es in Kapitel 4 bereits beim Positio- nieren von Bereichen und Objekten kennen gelernt. Ein mit dem <div> -Tag platziertes Objekt lässt sich einfach mit dem document -Objekt aufrufen, wenn es vorher mit einer ID versehen wurde. Beim Zugriff auf das Objekt unterscheiden sich allerdings die Ansätze der Browser erheblich. 5.11.1 Netscape 4 Im Netscape Navigator 4 erfolgt der Aufruf über das Objekt layers . Der Aufruf kann auf drei verschiedene Arten erfolgen: >> document.layers[0] ­ ruft eine Ebene über die Indexnummer im Array auf. >> document.layers['Name'] ­ hier erfolgt der Aufruf über die ID, die im <div> -Tag angegeben worden sein muss. >> document.Name ­ ist die Kurzform und ruft die Ebene nur mit ihrem Namen auf. Diese Aufrufe funktionieren nur bei absolut positionierten Objekten (zur Erinnerung: Attribut style="position:absolute "). Info ........ 317