Free Trial

Safari Books Online is a digital library providing on-demand subscription access to thousands of learning resources.

Share this Page URL
Help

Kapitel 11: Netzwerk > 11.3 Heimnetzgruppen, Arbeitsgruppen und Domänenbeitritt... - Pg. 559

Heimnetzgruppen, Arbeitsgruppen und Domänenbeitritte mit dem Ad-hoc-Netzwerk zu verbinden, gehen Sie wie bei der Verbindungs- aufnahme zu einem normalen WLAN-Netzwerk vor (siehe vorhergehende Abschnitte). Sobald Sie die Auswahlliste der gefundenen Funknetzwerke über das zugehörige Symbol im Infobereich der Taskleiste öffnen, sollte das Ad-hoc-Netz- werk aufgeführt sein. Sie können dieses dann anwählen, die Verbinden-Schaltflä- che anklicken und den am »Server« vergebenen Sicherheitsschlüssel eingeben. Wenn Sie anschließend ein Heimnetzwerk oder ein Arbeitsgruppennetzwerk ein- richten und die Netzwerkfreigabe aktivieren, sollte sich auf die Laufwerke, Dru- cker und ggf. die Internetfreigabe des jeweils anderen Rechners zugreifen lassen. Windows 7 enthält intern eine als »Virtual Wi-Fi« bezeichnete Funktionalität, mit der sich ein WLAN-Adapter als Access-Point (Hotspot) nutzen lässt. Einige Hinter- grundinformationen zur Nutzung hat der Microsoft-Mitarbeiter David Melanchthon unter http://blogs.technet.com/dmelanchthon/archive/2009/09/24/virtual- Icon TIPP wifi-macht-windows-7-zum-access-point.aspx [gbw7-k11-009] veröffentlicht. Auf der Internetseite http://connectify.me [gbw7-k11-029] wird eine Software ange- boten, um das virtuelle Wi-Fi-Netzwerk komfortabel zu verwalten. Falls es bei ein- gerichtetem Virtual Wi-Fi zu Fehlern kommt, finden Sie unter http://www. borncity.com/blog/2010/10/20/virtual-wifi-miniport-adapter-liefert-code-10/ [gbw7-k11-030] Hinweise zur Problemlösung. 1 2 3 4 5 6 7 TIPP TIPP P