Free Trial

Safari Books Online is a digital library providing on-demand subscription access to thousands of learning resources.

Share this Page URL
Help

11 Einführung in die Virtualisierung mit... > 11.1 Unterstützte Gast-Betriebssyste... - Pg. 329

Unterstützte Gast-Betriebssysteme 11.1 Unterstützte Gast- Betriebssysteme Hyper-V unterstützt unter Windows Server 2008 R2 eine Vielzahl an installierbaren Gast-Betriebssystemen, wie beispielsweise: Windows Server 2000 mit Service Pack 4 Windows XP Professional ab Service Pack 2 oder höher (x86- und x64-Edition) Windows Server 2003 ab Service Pack 2 oder höher (x86- und x64-Edition) Windows Server 2003 R2 ab Service Pack 2 oder höher (x86- und x64-Edition) Windows Vista Business, Enterprise und Ultimate ab Service Pack 1 oder höher (x86- und x64-Edition) Windows Server 2008 (x86- und x64-Edition) Windows 7 Business, Enterprise und Ultimate (x86- und x64-Edition) Windows Server 2008 R2 Suse Linux Enterprise Server 10 ab Service Pack 1 (x86- oder x64-Edition) Suse Linux Enterprise Server 11 (x86- oder x64-Edition) Red Hat Enterprise (RHEL) 5.2 und 5.3 (x86- oder x64-Edition) Weitere Informationen zu den von Hyper-V unter Microsoft Win- dows Server 2008 R2 unterstützten Gast-Betriebssystemen finden Sie im Internet unter: http://www.microsoft.com/windowsserver2008/ en/us/hyperv-supported-guest-os.aspx 11.2 Limits für virtuelle Computer Für eine optimale Planung des Einsatzes von virtuellen Computern ist es wichtig, die Anforderungen sowie die Maximalkonfiguration von virtuellen Computern zu kennen. Diese finden Sie in der nachfol- genden Tabelle: Komponente Virtuelle Prozessoren Maximal- wert 4 Anmerkung Maximale Zahl ist abhängig vom jeweiligen Gastbetriebssystem und kann niedriger sein. Weitere Infos gibt es unter: http://technet.microsoft.com/de-de/ library/cc794868(WS.10).aspx Tabelle 11.1 Maximalkonfigura- tion für virtuelle Computer unter Hyper-V in Windows Server 2008 R2 329