Free Trial

Safari Books Online is a digital library providing on-demand subscription access to thousands of learning resources.

Share this Page URL
Help

31 Konfiguration > 31.2 Der Aufbau der Konfigurationsdateien - Pg. 1170

Kapitel 31 Konfiguration Um diese Bedürfnisse befriedigen zu können, steht unter ASP.NET im Namespace System.Web. Config ein neuer Ansatz zur Verfügung, um Anwendungseinstellungen zu handhaben. So wer- den Konfigurationsdateien genutzt, um die Einstellungen zu speichern. Der Zugriff auf diese Konfigurationsdateien geschieht im Code jedoch nicht über Dateizugriffe, sondern über das Configuration -Objekt. 31.1 Konfigurationsdateien im Überblick Für ASP.NET-Anwendungen sind mehrere unterschiedliche Arten von Konfigurationsdateien vor- gesehen. In der Datei machine.config (liegt im Unterverzeichnis CONFIG der .NET-Framework-Installation) werden Einstellungen hinterlegt, die für den gesamten Server gelten sollen. Es gibt also pro Ser- ver nur eine machine.config-Datei, die ausgewertet wird. Konfigurationsparameter, die in dieser Datei gespeichert sind, werden von allen auf dem Server befindlichen Anwendungen geerbt. Im Gegensatz dazu kann jede Applikation pro Verzeichnis eine unabhängige Konfigurations datei web.config besitzen. Parameter und sonstige Einstellungen, die in dieser Datei festgelegt werden, sind nur für die Applikation gültig, in deren Stammverzeichnis die Datei abgelegt ist. Zudem ist zu beachten, dass Einstellungen, die für eine einzelne Anwendung mithilfe der Konfigurationsdatei web.config festgelegt werden, aus der Datei machine.config geerbte Einstellungen überschreiben. HINWEIS