Free Trial

Safari Books Online is a digital library providing on-demand subscription access to thousands of learning resources.

Share this Page URL
Help

6 Formulare überprüfen > 6.4 Formulare teilweise validieren - Pg. 269

Formulare teilweise validieren 6.4 Formulare teilweise validieren Werfen Sie einen Blick auf Abbildung 6.19. Dort finden Sie optisch zwei Formulare vor: eines (links) zum Login bei einer Site, ein anderes (rechts) zur Neuregistrierung. Doch ASP.NET un- terstützt nur ein Formular pro Seite. Validation Controls sind jedoch ein Konzept, das für das gesamte Formular gilt. Abbildung 6.19: Das linke Formular wird abgeschickt, das rechte beschwert sich. In ASP.NET gibt es allerdings einen potenziellen Ausweg, sogenannte Validation Groups. Elemen- te eines Formulars lassen sich zu einer Gruppe zusammenfassen. Bei Versenden-Schaltflächen (die als Web Control vorliegen müssen, also <asp:Button> , nicht <input type="submit" /> ) können Sie dann angeben, welche spezifische Gruppe validiert werden soll. Alle Formularelemente, die nicht in der angegebenen Gruppe liegen, werden dann nicht validiert. Um dies umzusetzen, müssen Sie die folgenden Schritte durchführen: 1. Weisen Sie allen Elementen eine Validierungsgruppe zu, indem Sie das Attribut Validation- Group auf den Gruppennamen setzen. 2. Weisen Sie der Versenden-Schaltfläche ebenfalls den Gruppennamen im Attribut Validation- Group zu. Im Beispiel erhalten die beiden Textfelder für den Benutzernamen und das Passwort sowie die Login-Schaltfläche das Attribut ValidationGroup="Links" , die beiden weiteren Textfelder und die zweite Schaltfläche das Attribut ValidationGroup="Rechts" . Wie Sie dann im Browser selbst feststellen können, wird das Formular verschickt, wenn einer der beiden folgenden Fälle eintritt: » » Mindestens die beiden linken Textfelder sind ausgefüllt und die linke Schaltfläche wird ge- klickt. Mindestens die beiden rechten Textfelder sind ausgefüllt und die rechte Schaltfläche wird geklickt. 269