Free Trial

Safari Books Online is a digital library providing on-demand subscription access to thousands of learning resources.


Share this Page URL
Help

9 Authentifizierung, Autorisierung und A... > 9.3 Konfiguration des Providers - Pg. 358

Kapitel 9 Authentifizierung, Autorisierung und Anmeldung 9.3 Konfiguration des Providers Die Verwendung der Tabellen geschieht über einen sogenannten Authentifizierungsprovider. Das von Microsoft propagierte Provider-Modell erlaubt es, unterschiedlichste Datenquellen zum Be- nutzermanagement anzubinden. So ist es etwa möglich, auch gegen eine auf XML basierende Datenquelle oder gegen Active Directory zu authentifizieren. Ein Provider implementiert dabei alle von ASP.NET in der Basisklasse System.Web.Security. MembershipProvider vorgegebenen Methoden und Funktionen. Da alle Provider damit dieselben Methoden und Funktionen besitzen, können sie durch einen einfachen Eintrag in der Konfigura- tionsdatei web.config gegeneinander ausgetauscht werden. Ebenso ist es möglich, die vom Provider zu verwendende Datenbank mit einem einfachen Kon- figurationseintrag festzulegen. Zu diesem Zweck wird der Standard-ConnectionString (Verbin- dungszeichenfolge) für den Zugriff auf die SQL Server-Benutzerdatenbank in der Konfigurations- datei web.config überschrieben. Dieser Standard-ConnectionString für das Benutzermanagement hört auf den Namen Local- SqlServer. Er muss im <connectionStrings/> -Bereich der Konfigurationsdatei web.config überschrieben werden. Dafür muss der Bereich zuvor gelöscht werden, was mithilfe eines <clear /> -Knotens erfolgen kann. Anschließend kann der ConnectionString unter Angabe des zu verwendenden Datenbankproviders (System.Data.SqlClient) und der Verbindungszeichenfolge für den Zugriff auf die Datenbank über ein <add /> -Element hinzugefügt werden.