Free Trial

Safari Books Online is a digital library providing on-demand subscription access to thousands of learning resources.

Share this Page URL
Help

18 Installation, Betrieb und Wartung > 18.5Mehrbenutzerbetrieb mit Access-Daten... - Pg. 928

Kapitel 18 Installation, Betrieb und Wartung 18.4 Datenbanken komprimieren und reparieren Datenbanken wachsen mit der Zeit ­ zumindest wenn Sie regelmäßig Daten anlegen. Falls Sie Daten im gleichen Maße löschen, sollte der Umfang der Datenbank eigent lich ab nehmen ­ was aber nicht der Fall ist. Der Grund ist, dass Access gelöschte Daten erst beim Komprimieren einer Datenbank endgültig aus der Datenbank entfernt. Da- bei ist mit Komprimieren nicht das Packen in ein anderes Format wie .zip, .tar, .arj oder Ähn liches mit einem externen Komprimierungsprogramm gemeint, sondern die Ver wen dung der Access-eigenen Funktion. Diese lösen Sie mit dem Ribbon-Eintrag Datenbanktools|Datenbank komprimieren und reparieren oder den Backstage-Eintrag Informationen|Datenbank komprimieren und reparieren aus. Das Komprimieren löscht nicht nur alle noch vorhandenen Datenfragmente, sondern initialisiert auch die Autowert-Felder der in der Datenbank enthaltenen Tabellen. Das bedeutet, dass der Zähler beim nächsten Aufruf beim Folgewert des größten enthal- tenen Wertes ansetzt. Leere Tabellen, die zwischenzeitlich einmal Daten enthalten haben, werden somit ­ rein autowert-technisch betrachtet ­ in einen jungfräulichen Zustand zurückversetzt. Zwischenräume in Tabellen mit bestehenden Daten wer- den dadurch allerdings nicht gefüllt. Gleichzeitig ordnet Access auch die Indizes der Tabellen neu an, sodass mit Abfragen schneller darauf zugegriffen werden kann. Den