Free Trial

Safari Books Online is a digital library providing on-demand subscription access to thousands of learning resources.

Share this Page URL
Help

Kapitel 3: Belichtung und Belichtungsmes... > 3.2 Lichtsituationen meistern - Pg. 79

Lichtsituationen meistern 3.2 Lichtsituationen meistern Zum Glück gibt es in der digitalen Fotografie für die Probleme der Licht- messung auch neue Lösungen. Neben dem Einsatz eines externen Belichtungs- messers führen zwei weitere Wege zur (fast) idealen Belichtung. Erstens ist es mit einer digitalen Kamera natürlich ganz einfach, eine Probe- aufnahme zu machen. Ihre Kamera bietet außerdem mehrere Methoden, die Belichtung der Probeaufnahme ganz genau zu beurteilen und dementspre- chend zu korrigieren. So kommen Sie nachträglich zur idealen Belichtung. Zweitens können Sie die Spotmessung einsetzen, um eine ganz genaue Belich- tung zu erreichen. In diesem Abschnitt werde ich zuerst die einfachste Methode ­ Beurteilung und Belichtungskorrektur ­ vorstellen und einige allgemeine Dinge erläutern, wie Rauschen, ISO-Empfindlichkeit und ACTIVE D-LIGHTING. Im folgenden Abschnitt zeige ich dann kompliziertere, meist auf Spotmessung basierende Methoden, die Belichtung zu messen. Wie bereits erwähnt, misst die Spot messung bei allen AF Objektiven nur an der Stelle des aktiven AF Feldes. Bei Objektiven für manuelle Scharf stellung ohne CPU (und bei auto matischer AF Messfeldsteuerung) wird ausschließlich das zentrale AF Feld benutzt. Das ist ein bisschen verwirrend, weil Sie bei Objektiven für manuelle Scharfstellung alle AF Felder benutzen können. Bei einem Objektiv ohne CPU verfügt die Kamera aber nicht über die Informationen zur Vignettierung. Dadurch könnte die Belichtungs messung außerhalb der Bildmitte zu falschen Ergebnissen führen.