Free Trial

Safari Books Online is a digital library providing on-demand subscription access to thousands of learning resources.

Share this Page URL
Help

12. Samba (Windows-Datei-Server) > 12.3 Passwortverwaltung - Pg. 272

Abschnitt 12.3 Passwortverwaltung änderung der Samba-Konfigurationsdatei und können nur den Samba-Status ermitteln sowie ihr eigenes Samba-Passwort verändern. Die SWAT-Benutzeroberfläche wirkt im Web-2.0-Zeitalter freilich recht altmodisch und antiquiert (siehe Abbildung 12.1). SWAT löscht alle Kommentare aus smb.conf, verändert die Reihenfolge bisher vorhan- dener Einträge und verändert eigenmächtig einige Einstellungen. Deswegen empfehle ich, bereits bei der Installation eine Sicherheitskopie von smb.conf zu erstellen. Bei der eigentlichen Konfiguration bietet SWAT nur wenig Hilfe. Wenn Ihnen die Kon- figuration mit SWAT gelingt, können Sie smb.conf ebenso gut gleich selbst verändern, und das ohne die durch SWAT bedingten Einschränkungen. Beim Login werden Benutzername und Passwort im Klartext übermittelt. Deswegen sollte SWAT aus Sicherheitsgründen nur auf dem lokalen Rechner bzw. im lokalen Netz- werk eingesetzt werden. Dazu ändern Sie die Dateien /etc/hosts.deny und hosts.allow gemäß der Beschreibung auf Seite 429 wie folgt (hier für ein LAN mit dem Adressbereich 192.168.0.*): # /etc/hosts.allow swat : 192.168.0.0/24 ACHTUNG