Free Trial

Safari Books Online is a digital library providing on-demand subscription access to thousands of learning resources.

Share this Page URL
Help

Farben auffrischen mit LAB > Farben auffrischen mit LAB - Pg. 85

TOP-TECHNIKEN FÜR DEN ALLTAG 2 LAB Wie schon angekündigt sehen Sie nun ein neues Bildfenster, das Ihre Aufnah- me in Graustufen darstellt. Ein Blick in den Ebenendialog zeigt uns drei Ebenen: L, A und B. L steht für die Helligkeitsanteile (Lumi- nanz), A für den Rot/Grünanteil und B für den Blau/Gelbanteil. 3 Ebenenmodus Duplizieren Sie nun die A-Ebene (Á+Y/¢Ctrl£+D), markieren Sie die Kopie der A-Ebene und stellen Sie den Ebenenmodus auf H ARTE K ANTEN (oder Ü BER - BLENDEN , falls Ihr Ausgangsmaterial kräftigere Farben als dieses Bild hier hat). Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf die A-Kopie N ACH UNTEN VEREINEN . Wiederholen Sie diese Schritte für die B-Ebene. 4 Zusammensetzen (Normalerweise überführt man das Ergebnis der Bearbeitung per F ARBEN > K OMPONENTEN > W IEDER ZUSAMMENFÜGEN zurück in das Ausgangsbild. Aber da wir die Ebenen verändert haben, findet GIMP nicht mehr automatisch zusammen. Kein Problem: Wählen Sie F ARBEN > K OMPONENTEN > Z USAM - MENSETZEN und stellen Sie unter Farbmodus LAB ein. Bei den Kanal-Zuweisungen brau- chen Sie nichts zu verändern. Sobald Sie mit OK bestätigt haben, öffnet sich das farben- frohe Ergebnis, das Sie ganz normal ggf. weiterbearbeiten und speichern können. Farben auffrischen mit LAB 85